.

KopF Ziele

Das Kommunalpolitische Frauennetz Kreis Plön e.V. kurz „KopF e.V.“ genannt, blickt nun schon auf zehn intensive Arbeitsjahre zurück, getreu unserem Ziel:
Mehr Frauen in die Politik!


Wer sind wir?

Wir sind ein gemeinnütziger, überparteilicher Verein im Kreis Plön, der kommunalpolitisch engagierte und aktive Frauen stärkt und unterstützt.

 

Welches Ziel haben wir?

Wir wollen Frauen für die Kommunalpolitik interessieren und sie motivieren, sich aktiv daran zu beteiligen. Wir fördern eine Vernetzung und Austausch über Gemeinde- und Amtsgrenzen hinweg. Ein erhöhter Frauenanteil in den politischen Gremien kann familien- und frauenspezfischen Anliegen mehr Gewicht geben.

 

Die Veranstaltungen von KopF e.V.

Aus den Vorschlägen der Mitglieder und interessierter Frauen stellen wir ein vielfältiges Jahresprogramm zusammen, das nicht nur die Sachkompetenz der Teilnehmerinnen erhöhen, sondern auch genügend Raum und Zeit für persönliche Kontakte und einen informellen Erfahrungsaustausch bieten soll.

Wie machen wir uns bei unserer Zielgruppe bekannt?

Zu jeder Veranstaltung laden wir alle Kommunalpolitikerinnen und bürgerlichen Mitglieder der Gemeinde- und Stadträte des Kreises Plön persönlich ein.
Unser Faltblatt liegt bei Ämtern, Gleichstellungsstellen, der VHS u.a. aus.
Wir beteiligen uns an wichtigen Veranstaltungen im Kreis mit Beiträgen, lnformationstischen, Postern. (z.B. Internationaler Frauentag, Ehrenamtsmesse)

 

Wie werden die KopF-Aktivitäten finanziert?

Wir leisten in einer engagierten Kern-Gruppe intensive ehrenamtliche Arbeit.
Als gemeinnütziger Verein verfügen wir über (geringe) Mitgliederbeiträge und kleinere Spenden. Das allein reicht natürlich nicht aus:
Nur mit der Förderung durch das Ministerium für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein und die „Landesinitiative Bürgergesellschaft“, angesiedelt im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren, sowie der Kooperation mit den kommunalen Gleichsteilungsbeauftragten des Kreises Plön können wir unsere Projekte durchführen.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite

Einladung:

Seminar "Nicht das Amt ist entscheidend, sondern die Sichtbarkeitam Samstag, 17. Juni 2017 von 10 – 17 Uhr im Preetzer Ratssaal (Bahnhofstraße 27). 

Gefördert durch:

gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung

Powered by Papoo 2012 65704 Besucher